Gewässerbeschreibungen:

Wir bewirtschaften zurzeit  7 Gewässer;    einen ca. 15 Km langen Leineabschnitt,  einen 2,5 Km langen  Leinealtarm,  2 ehemalige Baggerseen mit einer Wasserfläche von 5,5 ha und 3 Seen mit insgesamt 30 ha Wasserfläche bei Nordstemmen. Der Wallenstedter See ist Eigentum unseres FV`s. Für den Naturschutz haben wir  ca. 3 Km Uferstrecken  (an der fl.-Leine und der sogen. Alten Leine) zum Teil selbst  unter Schutz gestellt. 

Die Leine

Unsere Leinestrecke ist ca. 15 km lang. Die südliche Grenze bildet die Einmündung der Gleene in der Gemarkung Dehnsen. Die nördliche Grenze bildet die Einmündung des Petergrabens, der von Osten kommend an der Gemarkungsgrenze Gronau/Elze in die Leine fließt. Die Leinestrecke beinhaltet alle Seitenarme innerhalb der Grenzen. Das Befischen der Nebenarme in Gronau, die fest eingefriedet sind, ist nur mit der Genehmigung der jeweiligen Grundstückseigentümer erlaubt. Alle heimischen Fischarten kommen hier vor, besonders lohnt das Angeln auf Äschen, Bachforellen, Aale und Hechte. Die Leine ist für Gastangler freigegeben.

 

Die Alte Leine

Die Alte Leine ist seit über 100 Jahren von der fließenden Leine abgeschnitten. Es handelt sich um ein naturnahes Gewässer mit altem Baumbestand. An der Alten Leine steht auch die sogenannte "Klause". Im Sommer ein beliebter Anglertreffpunkt. Außer Salmoniden und Zander leben in diesem Gewässer alle heimischen Fischarten. Besonders häufig kommen hier Aale, Hechte und Schleien vor. Das Gewässer ist für Gastangler freigegeben. 

Der Wallenstedter See

Der Wallenstedter See ist seit 1977 Eigentum unseres Vereins. Das Grundstück wurde vom FV bepflanzt und mit einer Schutzhütte, sowie einem Grill bebaut.  Der See ist ca. 215m lang und im Schnitt 60m breit, die Wasserfläche beträgt ca.1,5 ha. In diesem See kommen alle heimischen Fischarten, hauptsächlich aber Aale, Karpfen, Hechte und Barsche vor. Das Gewässer ist für Gastangler gesperrt.

Der Brüggener See

Ein Pachtgewässer mit ca. 4 ha großer Wasserfläche. Es handelt sich hierbei um eine alte Kiesgrube die von unserem Verein bepflanzt wurde. Besetzt ist das Gewässer mit allen heimischen Fischarten von Aal bis Zander. Immer wieder werden aus diesem See kapitale Fänge gemeldet: 6 Pfund Aal... 28 Pfund Karpfen...  Meterhechte... usw. Das Gewässer ist für Gastangler freigegeben. 

Die Nordstemmer Seen

Hierbei handelt es sich um ein Betriebsgelände der Zuckerfabrik. Alle drei Seen haben derzeit eine Wasserfläche von ca. 30 ha. Das Grundstück darf nicht mit PKW befahren werden, Fahrräder und Mopeds sind jedoch zugelassen. In den Nordstemmer Seen kommen alle heimischen Fischarten vor. Regelmäßig werden hier kapitale Aale, Barsche, Bachforellen, Karpfen, Hechte und Zander gefangen. Für diese Gewässer gibt es keine Gastanglerkarten.

 

01.02. 15  Dirk Heinrich

Nach oben

422 Mitglieder

Vom 01.10.09 - 08.06.17

300.000 Besucher

Seit dem . . .

Gesamt:
323665 visits323665 visits323665 visits323665 visits323665 visits
Heute:
00059 visits00059 visits00059 visits00059 visits00059 visits
Woche:
00373 visits00373 visits00373 visits00373 visits00373 visits
Monat:
01550 visits01550 visits01550 visits01550 visits01550 visits

Termine:

in Arbeit

weitere Termine »»

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?